Die besten Langlaufgebiete in Deutschland: Langlaufurlaub

von | Letzte Aktualisierung

Nicht nur in Skandinavien, der Schweiz, Österreich oder Tschechien lässt es sich hervorragend auf die Loipe gehen. Auch diverse Langlaufgebiete in Deutschland laden dazu ein, sich sportlich zu betätigen und die vielseitige Natur zu erkunden. Wie Du bereits bei den ostdeutschen Langlaufregionen erkennen konntest, ist Schneesicherheit immer ein wenig eine Sache für sich. Doch bisher haben die Winter meistens genug Schnee hergegeben – und im Zweifelsfall werden viele Loipen sogar extra beschneit. Ein guter Grund also, sich auch in Süddeutschland etwas genauer umzusehen.

Was Du in diesem Artikel lernst:

  • Was einige der beliebtesten Langlaufgebiete in Deutschland auszeichnet,
  • Wie Du am besten zu ihnen gelangst und
  • Wann die beste Zeit für den Skilanglauf in deutschen Langlaufregionen ist.

Welche Art von Langlaufurlaub kann man in Deutschland machen?

Klassik und Skating Langlauf

Die Langlauf-Weltmeisterschaften finden meistens zwischen Mitte November und Ende März statt. Logisch, dass dabei auch die Langlaufgebiete in Deutschland Strecken wie in Oberstdorf zur Verfügung stehen. Wenn Du also einmal den Profis beim Sprinten, Freistil- oder Staffellaufen zuschauen möchtest, ist das natürlich eine perfekte Gelegenheit. Gleichzeitig lässt sich ein Langlaufurlaub aber nicht nur passiv verbringen. Wenn Du selbst auf Ski steigen und durch die unterschiedlichen Loipen gleiten möchtest, bekommst du in den südlicheren deutschen Langlaufregionen vielfältige Gelegenheiten dazu. Für Familien und Einsteiger*innen sind dabei sicherlich die Orte mit Langlaufzentren wie Lenggries mit dem Skigebiet Brauneck sehr vorteilhaft.

Der größte Clou ist aber zweifelsfrei die große Vielfalt: Ob anspruchsvolle Höhenloipe oder Spaß bei Nachtfahrten unter Flutlicht – die deutschen Langlaufregionen warten mit einer großen Vielfalt auf und eignen sich daher für Jung und Alt, Klassik-Liebhaber*innen und Skater*innen. Denn weil das Skating inzwischen extrem beliebt ist, sind in vielen Resorts die Strecken für Skater*innen (fast) genauso lang wie die für Klassik-Läufer*innen. Falls Du einmal einen anderen Laufstil ausprobieren willst, bietet Dir ein Langlaufurlaub im Süden Deutschlands folglich eine hervorragende Gelegenheit dafür.

Langlaufgebiete in Deutschland

Skitouren

Wenngleich es daher besonders bekannt ist, beschränkt sich das Skitouren-Laufen keinesfalls nur auf die skandinavischen Langlaufregionen. Auch die Skilanglaufgebiete in Deutschland sind dafür aufgrund ihrer abwechslungsreichen Natur hervorragend geeignet. Sogar in puncto Gemütlichkeit können sie es ohne Weiteres mit den nordischen Skiresorts aufnehmen. Selbstverständlich kannst Du in allen der gleich genannten Gebieten eine Skitour laufen. Ich möchte hier aber nur zwei Tagestouren aus der Region rund um Oberstdorf anreißen, weil sie besonders beliebt sind. Und vielleicht reicht’s ja so schon, um Dir Lust auf mehr zu machen …

  • Tour von Oberstdorf zum Schnippenkopf mit Zwischenstopp auf der Gaisalpe (9,2 km, 4 Stunden, 997 Höhenmeter, mittelschwere Tour): Bei dieser Tour hast Du es mit einem echten, vergleichsweise entspannten Sonnenweg zu tun. Durch die leichte Begehbarkeit kannst Du bei nahezu allen Wetterverhältnissen starten. Der Schnippenkopf ist dabei mit 1.833 m der höchste der drei Sonnenköpfe (Sonnen-, Heidelbeer- und Schnippenkopf), die das Illertal mit Oberstdorf und das Retterschwanger Tal voneinander abtrennen. Der Weg dorthin zeichnet sich durch kleinere Waldpassagen und freie Alpflächen aus und bietet viele tolle Aussichtspunkte.
  • Tour von Oberstdorf zum Großen Daumen mit dem Nebelhorn als Zwischenhalt (9 km, 3 Stunden, Aufstieg 371 Höhenmeter, Abstieg 1.524 Höhenmeter, leichte Tour): Bei dieser Tour dient die Nebelhornbahn als clevere Aufstiegshilfe. Die Gipfelstation liegt etwas unterhalb des Gipfels (2.224 m) sodass Aufstieg bis zum Großen Daumen (2.280 m) nicht mehr ganz so groß ausfällt. Dennoch ist er nicht ganz zu unterschätzen. Danach folgt eine tolle mäßig steile bis steile Abfahrt zum Giebelhaus im Hintersteiner Tal. Wichtig: Weil Du vom Giebelhaus zunächst per privater Buslinie bis nach Hinterstein fahren musst und erst von dort aus den Linienbus nach Oberstdorf nehmen kannst, solltest Du nicht zu spät aufbrechen.

Langlaufgebiete in Deutschland: Welche guten Regionen gibt es?

Nachdem die Langlaufgebiete in Ostdeutschland bereits einen eigenen Artikel erhalten haben, dürfen natürlich auch die süddeutschen Langlaufregionen nicht fehlen. Die folgenden Beispiele erstrecken sich vom baden-württembergischen Schwarzwald über die Alpenregion und das Grenzgebiet Deutschland – Österreich bis nach Oberbayern. Und trotz aller regionalen Unterschiede haben sie eines gemeinsam: Sie sind bestens erschlossen, bieten eine Vielzahl an Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten und laden auch im Sommer zu Ausflügen auf die sehenswerten Berge ein. Aber natürlich ist jetzt erst einmal der Langlauf Thema, also los geht’s!

Eines der bekanntesten Langlaufgebiete in Deutschland: Lenggries / Brauneck

Lenggries Brauneck

Das Langlaufgebiet Brauneck liegt im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen und gehört zum 10.000 einwohner*innenstarken Städtchen Lenggries. In unmittelbarer Nähe zum Ort befinden sich bereits 42 Loipenkilometer; zusammen mit den Strecken der direkt angrenzenden Skiregion werden daraus satte 154 Kilometer. Brauneck und Lenggries präsentieren dabei so variable und abwechslungsreiche Loipen, dass sowohl Anfänger*innen als auch Fortgeschrittene und Profis hier einen richtig tollen Langlaufurlaub verbringen können.

Ein besonderes Highlight stellt dabei die 1,5 km lange Flutlicht-Loipe dar, die von einem nördlich der Talstation gelegenen Punkt bis zur Tennishalle führt. Aber das sind freilich noch nicht alle empfehlenswerten Loipen. Denn was wäre Lenggries ohne seine Rundkurse, die sich rund um das Langlaufzentrum der Brauneck-Bergbahn-Talstation befinden? Dort kann auf 2 bis 16 Loipenkilometern nach Herzenslust im klassischen oder im Skating-Stil gelaufen werden. Und auch die Loipe Bad Tölz – Lenggries – Schwarzenbachtal (39 km Länge, 700 bis 800 m Höhe, Schwierigkeitsgrad leicht bis mittel, für klassischen und Skating-Langlauf geeignet) zählt eindeutig zu den beliebteren Touren in der Region.

Langlaufgebiet Lenggries / Brauneck auf einen Blick:

  • Höhendifferenz: 100 m (niedrigster Punkt 700 m – höchstgelegener Punkt 800 m)
  • Anzahl der Loipen: 21
  • Loipenkilometer insgesamt: direkt vor Ort in Lenggries 42 km, in der Umgebung knapp 115 km
  • Klassische Loipen: 12
  • Skating-Loipen: 8
  • Flutlicht-Loipen: 1
  • Saison: Mitte Dezember bis Ende März
  • Schneereichster Monat: Februar
  • Preis: freiwilliger Beitrag (Höhe = Deine Wahl), wenn Du die Loipenpflege unterstützen willst

Anfahrt:

  • mit dem Auto von München aus: Von München aus fährst Du auf der A8 und der B13 bis nach Lenggries. Bei der B13 nimmst Du die Ausfahrt Jachenau / Wegscheid / Anger / Bretonenbrücke und dann erreichst Du nach einer knappen halben Stunde Fahrt das Skigebiet. Die gesamte Fahrt nimmt etwa 1 ½ Stunden Zeit in Anspruch.
  • mit öffentlichen Verkehrsmitteln von München aus: Neben dem Auto kannst Du auch mit Bus und Bahn nach Lenggries anreisen. Der Zug (BOB 87013) fährt ab der Münchner Station Harras direkt durch, gegebenenfalls bietet es sich innerhalb Münchens aber noch an, mit dem Bus (Linie 134) bis zu der Station zu fahren. Dauer jeweils auch etwa 1 ½ Stunden.

Ammergauer Alpen

Ammergauer Alpen Berge

Du hast Lust auf Skilanglauf in einem Naturpark, der seinen Namen vollkommen zurecht trägt und der ein ebenso großes Herz für Klassik-Langläufer*innen wie für Skater*innen besitzt? Dann wirst Dich auf den hiesigen 160 Loipenkilometern (50 % klassisch, 50 % Skating) bestimmt pudelwohl fühlen!

13 Rundkurse und 3 Verbindungsloipen lassen ein engmaschiges Netz zwischen dem Soier See (nördlicher Eckpunkt) und Schloss Linderhof (südlicher Eckpunkt) entstehen, wobei die Loipen Schwierigkeitsgrade von leicht bis mittel bieten. Hinzu kommt der Pluspunkt, dass die Schneesicherheit doch sehr weitgehend gegeben ist – ein weiterer Grund, weshalb die Gegend rund um Oberammergau vom ADAC Skiatlas mit 4 von 5 Sternen ausgezeichnet wurde.

Zu den beliebtesten Loipen gehören dabei die…

  • König-Ludwig-Runde (etwa 30 km, mittelschwer, von Oberammergau über Graswang bis Linderhof und zurück – größter deutscher Skilanglauf-Volkslauf mit bis zu 1.200 Starter*innen),
  • Sonnenrunde (11,5 km, leicht, ab Oberammergau),
  • Seerunde (4,4 km, leicht, ab Bayersoien)
  • sowie die kleine und große Rochusrunde (4,3 km und 10,7 km, jeweils mittelschwer, ab Bad Kohlgrub).

Aufgrund der verschiedenen Streckenlängen und des variablen Loipennetzes sind in der Region also alle denkbaren Tourformen von der kleinen Runde mit Kind bis zum ausgedehnten Ganztagestrips möglich.

Langlaufgebiet Ammergauer Alpen auf einen Blick:

  • Höhendifferenz: 110 m (niedrigster Punkt 840 m – höchstgelegener Punkt 950 m)
  • Anzahl der Loipen: 16
  • Loipenkilometer insgesamt: 160 km
  • Klassische Loipen: 80 km
  • Skating-Loipen: 80 km
  • Besonderheiten: eines der zehn größten Langlaufgebiete in Deutschland
  • Saison: Dezember – März
  • Schneereichster Monat: Januar
  • Preis: kostenlos

Anfahrt:

  • mit dem Auto von München aus: In München fährst Du auf die A95 und folgst ihr über das Autobahnende hinaus nach Oberau, wo Du Dich rechts Richtung Augsburg und anschließend nach Ettal hältst. Das geht insgesamt recht schnell und Du bist in etwas mehr als 1 Stunde da.
  • mit öffentlichen Verkehrsmitteln von München aus: Bei der Anreise per öffentlichen Verkehrsmitteln dürfte der Zug das bevorzugte Mittel Deiner Wahl sein. Am schnellsten (circa 2 ¼ Stunden) funktioniert es mit einem Umstieg in Murnau und in Oberammergau. Nach Murnau gelangst du mithilfe des RB 5419 Mittenwald. Ab dort geht es mit dem RB 59567 über die Strecke Bad Kohlgrub – Saulgrub – Altenau – Unterammergau bis nach Oberammergau. Noch ein Umstieg in die Buslinie 9622 und gut 10 Minuten später stehst Du in Ettal.
Zahn 1536m über Kolbensattel | Die perfekte Skitour für Anfänger | Ammergauer Alpen

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Schöne Aussichten im Bereich der Langlaufgebiete in Deutschland: Die Alpenwelt Karwendel

Alpenwelt Karwendel Krün

Die Alpenwelt Karwendel ist eines der 15 größten Langlaufgebiete in Deutschland und hat mit Magdalena Neuner zweifelsfrei eine der besten deutschen Langläuferinnen bisher hervorgebracht. Kein Wunder, dass sogar eine 5 km lange, leicht klassisch zu laufende beziehungsweise zu skatende Loipe nach ihr benannt wurde. Aber auch ansonsten gibt es auf insgesamt 150 Loipenkilometern, 20 klassischen, 17 Skating und 2 Fluchtlicht-Loipen (in Mittenwald und Krün) einiges zu erleben. Das Skigebiet befindet sich rund um die charmanten Ortschaften Krün, Mittenwald und Wallgau und bietet paradiesische Aussichten auf die Isar, die oberbayerischen Alpen, mehrere kleine Seen und führt größtenteils über hügelige Wiesen.

Zu den schönsten Loipen zählen unter anderem die…

  • Magdalena-Neuner-Loipe (5 km, leicht, klassisch und Skating, besonders schneesicher dank einer Beschneiungsanlage)
  • Genussloipe Wallgau (7,9 km, mittel, klassisch und Skating)
  • Kanadaloipe Wallgau entlang der Isar (13,4 km schwer, klassisch und Skating)
  • Loipe im Riedboden bei Mittenwald (8 km, leicht, klassisch und Skating)
  • Sonnenloipe Krün (9 km, mittel, klassisch und Skating)
  • plus die Sprint- und Nachtloipe Krün (2 km, mittel, klassisch und Skating).

Apropos: Nicht nur in Krün kann im Dunkeln gelaufen werden. Auch Mittenwald hat eine Flutlicht-Loipe. Beide können jeweils dienstags und mittwochs sowie an Freitagen zwischen 17:00 und 2:00 Uhr befahren werden. Darüber hinaus kümmern sich die Langlaufski-Schulen in Mittenwald und Krün darum, dass Du auch als Anfänger*in schnell auf ihren Ski durchstartest. Und weil das noch nicht genug Komfort ist, setzt Dich der zwischen Mittenwald, Krün und Wallgau pendelnde Ski- und Loipenbus passgenau an den Loipen-Ein- und Aussteigpunkten ab.

Langlaufgebiet Alpenwelt Karwendel auf einen Blick:

  • Höhendifferenz: 47 m (niedrigster Punkt 866 m – höchstgelegener Punkt 913 m)
  • Anzahl der Loipen: 38
  • Loipenkilometer insgesamt: 150
  • Klassische Loipen: 150 km (20 Loipen)
  • Skating-Loipen: 140 km (17 Loipen)
  • Flutlicht-Loipen: 2 km (2 Loipen)
  • Besonderheiten: eines der 15 größten deutschen Langlaufgebiete
  • Saison: Dezember bis März
  • Schneereichster Monat: Januar
  • Preis: kostenlos

Anfahrt:

  • mit dem Auto von München aus nach Mittenwald: Wenn das keine vergleichsweise leichte Anreise ist? Einfach der A95 (knapp 70 km) und der B2 (weitere 30 km) bis Mittenwald folgen und dort nach 1 ½ Stunden ankommen. Von Mittenwald aus ist es recht leicht, die anderen Orte der Alpenwelt Karwendel zu erreichen.
  • mit öffentlichen Verkehrsmitteln von München aus nach Mittenwald: Ähnlich einfach, aber ½ Stunden länger (deswegen 2 Stunden) gestaltet sich die Fahrt mit dem Zug RB 5421 Mittenwald von München aus. Auch hierbei praktisch: Du kannst direkt durchfahren und brauchst nicht einmal umzusteigen.
Alpenwelt Karwendel - Langlaufen mit Magdalena Neuner und Martina Beck

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Oberstdorf

Oberstdorf Langlauf Loipe

Oberstdorf ist definitiv WM-tauglich! Das gilt nicht nur für die Skispringer*innen, sondern auch für die Langläufer*innen und viele weitere Teilnehmer*innen an Nordischen Skiwettkämpfen. Doch das wird dich kaum überraschen, wenn Du Dir die 10 verschiedenen Loipen (75 km im klassischen Stil, 55 km im Skating-Stil) erst einmal genauer unter die Lupe genommen hast. Die Bandbreite reicht dabei von Familien-Touren bis hin zu richtigen Profi-Strecken mit harten Aufstiegen und steilen Abfahrten. Und nicht nur in Oberstdorf Kernstadt, auch in Reichenbach, Rubi, Schöllang und Tiefenbach gibt es spannende Strecken zu entdecken. Die Schwierigkeitsgrade verteilen sich dabei wie folgt:

  • Etwas mehr als 1/6 der Loipen sind anfänger*innentauglich,
  • gut die Hälfte ist für Fortgeschrittene geeignet und
  • der Rest (etwas mehr als 1/3) ist den Profis oder sehr guten Fortgeschrittenen vorbehalten.

Ein Langlaufgebiet für Fortgeschrittene und Profis?

Ein bisschen kann man durchaus davon sprechen, dass das regionale Langlaufgebiet für diejenigen ideal ist, die schon ein paar Mal auf Ski gestanden haben. Allerdings solltest Du Dich als Einsteiger*in davon nicht ins Bockshorn jagen lassen! In den Skischulen wirst Du mit viel Spaß und Elan bestimmt so viel so schnell lernen, dass es für Deinen ersten Langlaufurlaub passen wird. Und wenn Du Dir das dafür notwendige Zubehör zunächst nur leihen willst, bist Du sowieso goldrichtig.

Zu den regionalen Loipen-Highlights lassen sich unter anderem…

  • die Otterohr Loipe (Loipe A – 3km, leicht, Classic- und Skating-Stil) mit Blick auf die Berge rund um Oberstdorf,
  • der Rundkurs Rohrmoos (Loipe G – 10 km, Classic- und Skating-Stil, schneesichere Höhenloipe), der in einem nicht überlaufenen Seitental anzutreffen ist),
  • die WM-Loipen (Loipe C, 10km, schwer, Classic- und Skating-Stil), auf denen Du Dich wie die Profisportler*innen fühlen kannst
  • und die Nachtloipe (2 km, leicht, 3 x pro Woche [Dienstag, Mittwoch, Freitag] ab Nachteinbruch bis 20:00 Uhr beleuchtet).

…Zählen. Also bring‘ auf jeden Fall genug Zeit mit, um Dich in aller Ruhe durch diese wunderbare Skilanglaufregion zu probieren. Und wenn Du eher ein Fan des Skiwanderns bist, brauchst Du noch ein paar Tage mehr. Das ist hier nämlich auch prima möglich.

Langlaufgebiet Oberstdorf auf einen Blick:

  • Höhendifferenz: 330 m (niedrigster Punkt 800 m – höchstgelegener Punkt 1.130 m)
  • Anzahl der Loipen: 12
  • Loipenkilometer insgesamt: 75 km
  • Klassische Loipen: 75 km
  • Skating-Loipen: 55 km
  • Höhenloipe: 10 km
  • Flutlicht-Loipen: 2 km
  • Besonderheiten: eines der 15 höchstgelegenen und schneesichersten Langlaufgebiete in Deutschland
  • Saison: Dezember bis April
  • Schneereichster Monat: März
  • Preis: kostenlos

Anfahrt:

  • mit dem Auto von München aus: Die Anfahrt von München aus gestaltet sich wie folgt: Zunächst folgst Du der A6 bis zur B12 in Buchloe und nimmst die A96er Ausfahrt 22 Jengen / Kaufbeuren. Anschließend fährst Du in Kempen auf die A7 auf, der du 53 km bis zur B19 folgst. Danach führt Dich die B19 auf gut 42 km Strecke bis nach Oberstdorf. Für die ganze Strecke musst Du mit einer Fahrzeit von circa 2 Stunden rechnen.
  • mit öffentlichen Verkehrsmitteln von München aus: In 2 ½ Stunden von München nach Oberstdorf? Kein Problem. Am besten nimmst Du ab München den Zug BRB 62711, der bis nach Füssen fährt. Allerdings steigst Du bereits in Kaufbeuren (bis dahin 1 ¼ Stunde Fahrtzeit) in den RE 3388 nach Sonthofen um und dann in Oberstdorf (wieder bis dahin 1 ¼ Stunden Fahrtzeit) aus.
Winter in Oberstdorf - Langlaufloipen

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Kniebis Freudenstadt

Kniebis Freudenstadt Schwarzwald Wintersport

60 km direkt vor Ort, davon…

  • knapp 1/5 der Strecken schwer,
  • 1/3 leicht und
  • fast die Hälfte mittelschwer –

…das im Nordschwarzwald gelegene Langlaufgebiet Kniebis Freudenstadt bietet Skilangläufer*innen aller Trainingslevels viel Spaß und Abwechslung. Durch die leichte Erreichbarkeit stellt es eine der gefragtesten Langlaufregionen im Südwesten Deutschlands dar – und hat mit 274 Loipenkilometern auf die gesamte Umgebung hochgerechnet sogar noch viel mehr zu bieten.

Ein besonderes Highlight ist dabei neben der Nachtloipe auch die leicht zu laufende Zollstockloipe, die sich in einer 3,4 und in einer 7,2 km langen Variante laufen lässt und direkt mit dem Skifernwanderweg verbunden ist. Überhaupt sind die meisten Loipen vom Schwierigkeitsgrad her ideal für Anfänger*innen und Fortgeschrittene. Ob dabei geskatet oder klassisch gelaufen werden soll? Das ist dabei eher zweitrangig, da das Skating-Netz mit 55 km fast genauso lang ist wie das klassische Loipennetz mit 60 km. Es lohnt sich aber dennoch, vor dem Start darauf zu achten, ob die Tour für beide Varianten geeignet ist.

Als weitere empfehlenswerte Loipen gelten im…

  • leichten Bereich die Schulungsloipe Herrenwies (2 km, klassisch und Skating, in Herrenwies) und die Zwieselberg-Spur (4,6 km, klassisch und Skating, von Freudenstadt nach Kniebis)
  • im mittelschweren Segment die Hundsbachloipe (11 km, klassisch und Skating, in Hundbach) sowie das Skifernwanderweg Teilstück von Ruhestein über Zollstock nach Freudenstadt (25 km, klassisch und Skating, an der Schwarzwaldhochstraße) und
  • im schweren Bereich die Gaiskopfspur (9,2 km, klassisch und Skating im Seibelseckle) plus die Tour Hinterlangenbach, die einen Zugang zum Skifernwanderwegs bietet (3,5 beziehungsweise 6 km, klassisch und Skating, in Schönmünzach).

Kurz gesagt: Es gibt beim Laufen viel zu sehen und zu erleben. Ideal, wenn der Langlaufurlaub in einem der 3 größten Langlaufgebiete in Deutschland nicht direkt an 2, 3 Tagen wieder zu Ende sein muss.

Langlaufgebiet Kniebis Freudenstadt auf einen Blick:

  • Höhe des Langlaufgebietes: 931 m
  • Anzahl der Loipen: direkt vor Ort 18 – in der Großregion 33
  • Loipenkilometer insgesamt: 274 km
  • Klassische Loipen: 60 km (9 Loipen) vor Ort – in der Großregion 274 km
  • Skating-Loipen: 55 km (7 Loipen) vor Ort – in der Großregion 191 km
  • Höhenloipen: 20 km (2 Loipen)
  • Besonderheiten: eines der 3 größten Langlaufgebiete in Deutschland
  • Saison: Dezember bis März
  • Schneereichster Monat: Januar
  • Preis: lediglich Nachtloipe kostenpflichtig: Tageskarte 2,00 € – Saisonkarte Solo-Person 25,00 € – Saisonkarte Familie 50,00 €

Anfahrt:

  • mit dem Auto von Stuttgart aus: Die Fahrt ab Stuttgart nach Freudenstadt nimmt etwas mehr als 1 Stunde Zeit in Anspruch und führt Dich über die A 81, die Ausfahrt 29 Rottenburg (Richtung Rottenburg / Hechingen / Bondorf / Eutingen) und dann die b28 über Dornstetten bis nach Freudenstadt.
  • mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Stuttgart aus: Hierbei musst Du mit 1 ½ Stunden Zeit für die Anreise rechnen. Aber keine Sorge, die ist mit dem Zug recht bequem. Einfach in Stuttgart in den Regionalzug Richtung Freudenstadt einsteigen, in Freudenstadt wieder aussteigen und fertig.

Langlaufgebiete in Deutschland: Wo befinden sich die schönsten Höhenloipen?

Balderschwang

Balderschwang Skitouren

7 Loipen (jeweils für Skating und klassischen Langlauf) mit einer Gesamtlänge von 42 km Strecke – und alles Höhenloipen: Im Langlaufgebiet Hittisau – Balderschwang haben sich ein cleveres österreichisches und ein ebensolches deutsches Örtchen zusammengetan und bieten gemeinsam auf 1.000 bis 1.150 m Höhe puren Langlaufgenuss.

Der absolute Eye- und Legcatcher ist dabei auf jeden Fall die 42 km lange Grenzlandloipe, die ihrem Namen alle Ehre macht und bei der Du knackige 331 Höhenmeter überwinden musst. Darüber hinaus ist aber auch die Hintere Scheuenloipe mit 4 km Länge und 40 Höhenmetern und anspruchsvollen Steigungen nicht zu unterschätzen. Einfacher sind dagegen die Brand- und die Dorfloipe in Hittisau (6,1 km und 1,9 km lang) zu laufen. Und auf der Dorf-Scheuen-Loipe kannst Du mit dem Endpunkt Scheuen (Balderschwang) auf 3,9 km bei toller landschaftlicher Abwechslung und anspruchsvollen Steigungen wie Gefällen noch einmal zeigen, wie gut Du inzwischen skatest!

Langlaufgebiet Hittisau – Balderschwang auf einen Blick:

  • Höhendifferenz: 150 m (niedrigster Punkt 1.000 m – höchstgelegener Punkt 1.150 m)
  • Anzahl der Loipen: 14
  • Loipenkilometer insgesamt: 41 km
  • Klassische Loipen: 41 km (7 Loipen)
  • Skating-Loipen: 41 km (7 Skatingloipen)
  • Höhenloipen: 41 km (alle 7 Loipen sind Höhenloipen)
  • Besonderheiten: eines der 3 größten Vorarlberger Langlaufgebiete
  • Saison: Dezember bis April
  • Schneereichster Monat: Februar
  • Preis: Tageskarte 7,50 € – Saisonkarte 75,00 € (65,00 € bei Buchung bis Mitte Dezember) – kostenlos für Übernachtungsgäste mit H-AWC aus den Hörnerdörfern

Anfahrt:

  • mit dem Auto von München und Bregenz aus: In München nimmst Du erst die A6, dann in Buchloe die B12 und fährst über die zur A96 gehörende Ausfahrt 22 Jengen / Kaufbeuren. Dann wählst Du in Kempen die A7 und folgst ihr 53 km bis zur B19. Danach führt Dich die B19 über Fischen im Allgäu bis nach Balderschwang. Dies dauert etwa 2 ¼ Stunden. Von Bregenz aus bist Du dagegen deutlich schneller: Eine Fahrt über die L200 und die B205 leitet Dich über Hittisau bis Balderschwang.
  • mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln von München wie von Bregenz aus nach Hittisau und Balderschwang ist aufgrund der langen Dauern und der teilweise komplizierten Streckenführung aus (4 bis 5 Stunden, von Bregenz nach Hittisau über Memmingen) nur eingeschränkt zu empfehlen. Dafür kannst Du zwischen Hittisau und Balderschwang hervorragend mit Linienbussen (L46) pendeln, die direkt durchfahren und nur circa 25 Minuten für die Strecke benötigen.

Ochsenkopf

ochsenkopf fichtelgebirge

100 Loipenkilometer, die sich zwischen 600 und 1.024 m Höhe bewegen und 4 Höhenloipen mit knapp 30 km Strecke beinhalten … Plus vier charmante Wintersportorte (Bischofsgrün, Fichtelberg, Mehlmeisen plus Warmensteinbach) und der Ochsenkopf dazu … Was brauchst Du noch für einen gelungenen Langlaufurlaub in Oberfranken? Richtig: Strecken für alle Trainingslevels mit guter Ausschilderung und bester Präparation. Bekommst Du auch – beispielsweise in den folgenden Formen:

  • Gipfelloipe am Ochsenkopf (2,3 km, mittelschwer),
  • Königsheide-Loipe (11 km, schwer, befindet sich bei Warmensteinach),
  • Panorama-Loipe Wülfersreuth (5 km, einfach, befindet sich bei Bischofsgrün),
  • Königskron-Loipe (9,1 km, mittel, befindet sich bei Mehlmeisel) und
  • die Nachtloipe an der Bleaml-Alm (2,5 km, klassisch und Skating, Dienstag und Donnerstag zwischen 17:00 und 20:00 Uhr) sowie der Nachtloipe in Wagenthal (2,1 km, nur klassisch, täglich zwischen 17:00 und 21:00 Uhr)

Und wenn Dir all diese und die weiteren lokalen Loipen noch nicht ganz ausreichen? Nimmst Du eben den Rest des Loipennetztes des Nordic Parc Fichtelgebirge dazu! Denn das Gebiet am Ochsenkopf ist ein Teilbereich dieses Systems. Und dann reden wir auf einmal nicht mehr nur von 100, sondern direkt von 255 Loipenkilometern

Langlaufgebiet Ochsenkopf auf einen Blick:

  • Höhendifferenz: 424 m (niedrigster Punkt 600 m – höchstgelegener Punkt 1.024 m)
  • Anzahl der Loipen: 29
  • Loipenkilometer insgesamt: 100 km
  • Klassische Loipen: 86 km (18 Loipen)
  • Skating-Loipen: 50,7 km (5 Loipen)
  • Höhenloipen: 28 km (4 Loipen)
  • Fluchtlicht-Loipen: 4,6 km (2 Loipen)
  • Saison: Dezember bis März
  • Schneereichster Monat: Februar
  • Preis: keine Loipengebühren, dafür Parkgebühren, die für die Loipenpflege genutzt werden – Tagesparkticket 2,00 € – Saisonparkkarte 20,00 € (für lokale Langläufer*innen, Kfz-Kennzeichen vorzeigen!) beziehungsweise 290,00 € (Erwachsenen-Wintersaison-Karte Ochsenkopf Plus)

Anfahrt:

  • mit dem Auto von München aus: Zuerst nimmst Du die A9 und fährst diese solange, bis Du in Bayreuth zur Ausfahrt 41 (Bayreuth-Nord) kommst. Dort kommst Du für ein kurzes Stück (etwa 350 m)auf die B2 (Richtung Flughafen / Weidenberg) und fährst dann auf der B303 innerhalb von etwa 40 Minuten bis zum Ochsenkopf. Die Gesamtfahrdauer beträgt dabei etwa 2 ¾ Stunden.
  • mit öffentlichen Verkehrsmitteln von München aus nach Bischofsgrün: Bei dieser Variante dauert die schnellste Fahrt 3 ½ Stunden und funktioniert wie folgt: Zunächst steigst Du in München in den ICE 788 Richtung Hamburg-Altona, der Dich nach Nürnberg bringt. Von dort aus geht es mit dem RE 3409 nach Bayreuth Hbf bis zu dessen Endstelle Bayreuth weiter. Danach kannst Du nach einer Anmeldung (!) die Buslinie 329 nutzen, um bis nach Bischofsgrün Rathaus zu fahren.

Eck

Bayerischer Wald Winter Langlauf

Du meinst, dass eines der schönsten Langlaufgebiete in Deutschland mit seinen 2 waschechten Höhenloipen noch fehlt? Richtig – Eck war bisher nicht dabei, was aber nicht so bleiben soll. Natürlich kannst Du hier auch auf anderen Loipen skaten und klassischen Langlauf betreiben. Aber die 30 km langen, schweren Auerhahn Höhnenloipe (einfache Richtung) solltest Du Dir auf keinen Fall entgehen lassen. Sie bringt Dich auf Höhen zwischen 843 und 1.260 m und führt vom Eck bis zum Arber fast immer über 1.000 m Höhe. Ein großartiger Blick ins Tal ist dabei für alle Fans des Skatings wie des klassischen Langlaufs inklusive.

Alternativ bietet sich die 10 km lange, mittelschwere Riedelsteinloipe an. Die Strecke führt Dich vom Skigebiet Eck aus als Verlängerung der Auerhahn Höhenloipe bis ins westliche gelegene Hudlach, einen am Kaitersberg-Fuß gelegenen Ortsteil von Hohenwarth.

Langlaufgebiet Eck auf einen Blick:

  • Höhendifferenz: 440 m (niedrigster Punkt 820 m – höchstgelegener Punkt 1.260 m)
  • Anzahl der Loipen: 7
  • Loipenkilometer insgesamt: 100 km
  • Klassische Loipen: 35 km (2 Loipen)
  • Skating-Loipen: 37,5 km (3 Loipen)
  • Höhenloipen: 35 km (2 Loipen)
  • Saison: Dezember bis März
  • Schneereichster Monat: Februar
  • Preis: kostenlos

Anfahrt:

  • mit dem Auto von München aus nach Hudlach: Auch diese Fahrt dauert etwa 2 ¼ Stunden. Sie verläuft über die A9 bis zum Kreuz Neufahrn, von wo Du aus auf der A92 Richtung Landshut/Flughafen München-Franz-Josef-Strauß fährst. An der Ausfahrt B20 Richtung Cham/Straubing biegst Du dann ab und folgst der B20, bis du nach Hudlach kommst.
  • mit öffentlichen Verkehrsmitteln von München aus nach Hudlach: Von München aus fährst du über Nürnberg (ICE 782 Richtung Hamburg-Altona) nach Cham (RE 3573 Richtung Furth im Wald). Von da aus kannst Du mit der Buslinie 610 nach Bad Kötzting fahren (1 ¼ Stunden) und ab da lohnt sich die Weiterfahrt per Taxi. Dauer von München bis nach Bad Kötzting: 6 ¾ Stunden.

Langlaufgebiete in Deutschland: Wann kann man am besten langlaufen?

Die Langlaufsaison in den süddeutschen Gebieten beginnt meist im Dezember und reicht bis Ende März, teilweise auch noch in den April hinein. Wie die folgende Tabelle belegt, sind insbesondere Januar bis März vergleichsweise schneesicher; auf den April solltest Du Dich jedoch nicht zu sehr verlassen, denn der ziemlich beeindruckende 130-Zentimeter-Wert wird ausschließlich von Oberstdorf erreicht.

Gleichzeitig sind die Temperaturen in den späteren Winter- und frühen Frühlingsmonaten schon ziemlich mild und die Aussicht auf viele Sonnenstunden besonders groß. Deswegen empfiehlt sich der April vor allem dann für Dich, wenn Du vergleichsweise spontan langlaufen gehen kannst.

MonatDurchschnittstemperaturSonnenstundenSchneehöhe
November1 °C bis 8 °C4 bis 6 Stunden0 bis 50 cm
Dezember-3 °C bis 1 °C2 bis 5 Stunden10 bis 50 cm
Januar-5 °C bis 1 °C3 bis 5 Stunden20 bis 110 cm
Februar – 6 °C bis 1 °C3 bis 5 Stunden10 bis 80 cm
März – 2 °C bis 6 °C5 bis 7 Stunden10 bis 100 cm
April2 °C bis 12 °C8 bis 9 Stunden0 bis 130 cm

Zusammenfassung

Wenngleich die Anfahrt in die süddeutschen Langlaufregionen je nach deren Lage etwas länger dauern kann, lohnt sich ein Abstecher in diese Gebiete doch unbedingt. Im Gegensatz dazu ist die Anreise mit dem Auto ein relatives Kinderspiel. Aus praktischen Gründen wurden meist die Anfahrten von München aus angegeben. Wenn Du aber von anderen Regionen aus kommst, dürfte es dennoch nicht deutlich komplizierter sein.

Und damit wieder zurück zu den Gründen, warum Du die gerade vorgestellten Langlaufgebiete in Deutschland definitiv ausprobieren solltest:

  • Insbesondere zwischen Januar und März ist die Schneesicherheit vergleichsweise hoch – und das, obwohl Du Dich stellenweise noch nicht einmal in den Alpen befindest.
  • Du hast die freie Auswahl zwischen den verschiedensten Loipenformen – sogar Flutlicht- und Höhenloipen sind mit dabei.
  • Es gibt anspruchsvolle Strecken für Fortgeschrittene (wie die Auerhahn-Loipe in Eck), aber auch solche, die sich für Anfänger*innen (wie bei den Rundkursen um das Braunecker Langlaufzentrum)bestens eignen.

Fazit: Versuch macht klug. Und Spaß. Am besten probierst Du die verschiedenen Loipen daher selbst einmal alleine oder mit Freunden und / oder Familie in absehbarer Zeit aus.

Karte der Langlaufgebiete in Deutschland

Quellen & Einzelnachweise:
[1] https://www.karwendel-urlaub.de/was-tun/langlaufen/mittenwald/


Das könnte dich auch interessieren:


Langlauf Facebook Gruppe